Regelwerk der
United Series Germany
Rocket League

Das Wichtigste auf einen Blick für die USG League
aufklappen

Das Wichtigste für den USG Unity Cup und den USG Elite Cup findet ihr zu Beginn des jeweiligen Events an dieser Stelle.

Teamleiter

Jedes Team muss einen Teamleiter stellen.

Dieser ist für sein Team, sowie für die Terminabsprache mit den anderen Teams verantwortlich. Er ist Ansprechpartner bei Problemen oder anderen Angelegenheiten für die USG Organisatoren und sorgt dafür, dass sein Team mit dem Regelwerk vertraut ist. Zudem muss er bei jeglichen Veränderungen im Team (neue Mitglieder, Änderung des Teamnamens u.Ä.) umgehend die Informationen unter https://united-series.de/mein-team aktualisieren.

Spieltage und Terminabsprachen

Ein Spieltag erstreckt sich über 6 Tage (Donnerstag-Dienstag)

Die Teamleiter sprechen untereinander die Termine für die anstehenden Spiele ab und tragen diese dann auf https://united-series.de/spieltag-anmeldung ein.

  • Die Absprache eines Termins kann über das Chatfenster in der Spieltaganmeldung erfolgen.
  • Ein Teamleiter trägt den Termin dann ein, der andere muss diesen abschließend bestätigen.
  • Die Termine dürfen frühestens am Beginn des vorherigen Spieltages mitgeteilt werden und spätestens zu Beginn des betreffenden Spieltages eingetragen sein.
    Beispiel:
    • Betreffender Spieltag: 4. Spieltag
    • Früheste Eingabe: Donnerstag (0:00 Uhr) des 3. Spieltages
    • Späteste Eingabe: Mittwoch (23:59 Uhr) zwischen Spieltag 3 und 4
Ergebnismitteilung

Nach jeder gespielten Begegnung (3 Spiele pro Begegnung, nicht Best of 3) müssen unbedingt Screenshots der Scoreboards/der Ergebnistabellen erstellt werden. Die Ergebniseintragung (mit oder ohne Screenshot) sollte am besten direkt nach der Begegnung erfolgen und muss spätestens zum Ende des betreffenden Spieltages stattgefunden haben. Das Hochladen der Screenshots ist optional und wird nur für die Statistik der Teams und Spieler benötigt. Der Screenshot an sich ist allerdings notwendig, um einen Matchprotest einlegen zu können. Die Spieler müssen die Screenshots mind. 14 Tage aufbewahren!

Wer keine Screenshots einreicht, verliert das Anrecht auf einen Matchprotest für die betreffende Begegnung. Screenshots sind die ausschlaggebenden Beweise im Falle eines Matchprotestes.

Bitte lest auch das restliche Regelwerk.

Inhalt

§ 1 Allgemeines

§ 2 USG League, USG Unity Cup und USG Elite Cup

§ 3 Begegnungs- und Spielregeln

§ 4 Strafenkatalog

§ 5 Die USG Organisatoren

§ 6 Kommunikationswege

§ 7 Preispool

§ 8 Rechtliches


§ 1 Allgemeines

  • Die United Series Germany (nachfolgend USG genannt) ist eine Turnier- und Ligaserie für den deutschsprachigen Raum (D-A-CH).
  • Alle Teilnehmer haben das Recht, fair und mit dem nötigen Respekt behandelt zu werden! Es wird im Allgemeinen ein höflicher Umgangston vorausgesetzt.
  • Spieler, die sich trotz Abmahnung weiterhin unangemessen verhalten, müssen mit Strafen rechnen.
  • Zudem wird von den Teilnehmern um Verständnis gegenüber des Gegners sowie der USG Organisatoren gebeten, sollte es zu Komplikationen und/oder Missverständnissen kommen.
§ 1.1 Geltungsbereich
  • Mit der Anmeldung in der USG wird das Regelwerk automatisch akzeptiert.
§ 1.2 Terminologie
  • Als Season werden alle Events der USG innerhalb eines Durchlaufs bezeichnet. Nach Abschluss aller drei Events beginnt eine neue Season.
  • Als Begegnung wird das Aufeinandertreffen zweier Team innerhalb eines Spieltages bezeichnet.
  • Als Spiel wird eine einzelne Partie innerhalb der Begegnung bezeichnet.
§ 1.3 Spieler, Teamleiter und Teamanmeldung
  • Als Spieler zählen alle natürlichen Personen, die sich einen Account auf https://united-series.de erstellen. Bei der Erstellung eines Accounts wird über die Internetseite rocketleague.tracker.network der aktuelle MMR-Punktestand (Match Making Ratio, sprich Competitive-Rang) aus 3 vs. 3 abgefragt.
  • Teamleiter sind die Spieler, die ein Team bei der USG anmelden und verwalten. Teamleiter müssen zwingend aus dem deutschsprachigen Raum kommen bzw. deutschsprachig sein. Außerdem gibt es die Möglichkeit unter https://united-series.de/mein-team einen Co-Teamleiter zu ernennen.
    • Alle Teamleiter erhalten einen besonderen Titel für das USG Spielerprofil.
    • Es können pro Team maximal drei Teamleiter ernannt werden.
  • Einem Team müssen mind. 3 aktive Mitglieder angehören. Voraussetzung ist, dass sie auf Xbox One, Playstation 4, Nintendo Switch oder auf Steam spielen. Spieler müssen nicht zwingend aus dem deutschsprachigen Raum kommen.
  • Jedes Team muss einen Teamleiter stellen, der sich um die Anmeldung, Terminabsprache mit den gegnerischen Teams, Rückfragen der USG Organisatoren und sonstige Angelegenheiten kümmert.
    • Der Teamleiter ist für sein Team verantwortlich. Bei Verstößen, Problemen und anderen Angelegenheit einzelner Spieler wird auch der zuständige Teamleiter hinzugezogen.
    • Der Teamleiter hat sich darum zu kümmern, dass sein Team mit dem Regelwerk vertraut ist.
  • Die Registrierung eines Spielers an der United Series Germany erfolgt ausschließlich über das Registrierungs-Formular auf https://united-series.de
  • Die Anmeldung eines erstellten und vollständigen Teams an einer Season muss ausdrücklich unter https://united-series.de/mein-team im Reiter "Events" erfolgen.
  • Anmeldungen über andere Wege werden nicht berücksichtigt.
§ 1.4 Pflichten der Teams
  • Jedes Team in der USG verpflichtet sich, die Begegnungen in den angegebenen Zeiträumen zu spielen. Darüber hinaus muss sich jedes Team aktiv an der Terminfindung beteiligen. Die Spieler und Teams sind für ihre Team-Organisation selbst verantwortlich.
§ 1.5 Spielberechtigung
  • Jeder Spieler muss den USG Organisatoren mit Xbox Gamertag/PSN-ID/Switch-Namen/Steam-ID + Steamnamen gemeldet sein.
  • Die Spielberechtigung kann jederzeit durch die USG Organisatoren entzogen werden.
§ 1.6 Neuanmeldung/Austausch eines Spielers & Änderung von Xbox Gamertags/PSN-ID/Steam-ID bzw. Steamnamen
  • Sollte ein Team während einer laufenden Season einen neuen Spieler zum Team hinzufügen wollen, so ist dies durch Einladung zum Team unter https://united-series.de/mein-team möglich. Der hinzugefügte Spieler ist jedoch für 2 Spieltage gesperrt.
  • Sollte ein Team einen Austausch bzw. eine Abmeldung eines Spielers vornehmen wollen, so ist dieses ebenfalls unter https://united-series.de/mein-team möglich.
  • Eine Abänderung von Xbox Gamertags/PSN-IDs/Steam-IDs bzw. Steamnamen ist unverzüglich unter https://united-series.de/mein-profil zu aktualisieren.
  • Sollte der Teamname geändert werden, so muss der neue Teamname umgehend unter https://united-series.de/mein-team aktualisiert werden.
§ 1.7 Teamleiterwechsel
  • Ein Teamleiter kann unter https://united-series.de/mein-team zurücktreten. Allerdings muss zu diesem Zeitpunkt mind. ein weiterer Spieler als Teamleiter ernannt worden sein.
§ 1.8 Schuldfrage
  • Wir gehen von der Unschuld eines jeden Spielers aus, bis das Gegenteil eindeutig bewiesen ist.
§ 1.9 Schiedsrichter
  • Um den Spielablauf möglichst reibungslos durchzuführen, können in ausgewählten Begegnungen Schiedsrichter bzw. USG Organisatoren anwesend sein. Ob es zu einem Einsatz eines Schiedsrichters kommt, wird von den USG Organisatoren entschieden.
  • Die Schiedsrichter werden ggf. mit ihrem Xbox Gamertag/PSN-ID/Steamnamen bei der Spieltagsanzeige unter https://united-series.de/matchdays/league angezeigt.
§ 1.10 Crossplattform
  • Um an der USG teilzunehmen zu können, ist jeder Spieler verpflichtet, in den Rocket League Spieleinstellungen „Plattformübergreifendes Spielen“ zu aktivieren.

§ 2 USG League, USG Unity Cup und USG Elite Cup

  • Die USG besteht aus 3 aufeinanderfolgenden Veranstaltungen, nämlich der USG League, dem Unity Cup und dem Elite Cup - in dieser Reihenfolge.
  • Alle drei Veranstaltungen haben größtenteils dieselben Begegnungs- und Spielregeln. Diese werden in § 3 des Regelwerkes ausführlich erläutert. Abweichungen zwischen den Begegnungs- und Spielregeln der Veranstaltungen werden in den jeweiligen Paragraphen deutlich kenntlich gemacht.
§ 2.1 USG League
  • Die USG League ist ein Ligasystem, welches je nach Anzahl der teilnehmenden Teams aus zwei Ligasträngen mit jeweils mind. einer 1. Liga (Liga A und Liga B, max. 12 Teams pro Liga) besteht. Sollten die 1. Ligen jeweils 12 Teams beinhalten, so werden die 2. Ligen eröffnet (auch max. 12 Teams pro Liga). Sollten auch die 2. Ligen zu jeweils 12 Teams befüllt sein, werden die 3. Ligen eröffnet, usw.
    • Beispiel mit 48 angemeldeten Teams: Es würde insgesamt vier Ligen, aufgeteilt in zwei Ligastränge geben: Zwei 1. Ligen (Ligastrang A und B, jeweils 12 Teams) und zwei 2. Ligen (ebenfalls Ligastrang A und B, jeweils 12 Teams). Zur Veranschaulichung kann man sich dies etwa wie die Bundesliga vorstellen, nur mit zwei 1. Ligen und zwei 2. Ligen.
§ 2.1.1 Einteilung in die Ligen
  • Die Einteilung neuer Teams (Teams, die noch nie in der USG gespielt haben oder eine bzw. mehrere Seasons ausgesetzte haben) in die Ligen erfolgt gleichmäßig auf die Ligastränge nach Berechnung des Mittelwertes der MMR-Punkte eines Teams in absteigender Reihenfolge am untersten Ende aller Ligen. (Ausnahme siehe §2.1.1.1).
  • Sollte von einem Spieler (egal welcher Plattform) kein MMR-Punktestand abgefragt werden können, so wird dieser als 0 MMR gezählt.
§ 2.1.1.1 Play-In Slots
  • Da immer zwei Teams fix absteigen, aber nur ein Team fix aufsteigt, ist nach jeder Season ein Slot pro Liga frei. Dies ist der Play-In Slot.
  • Neue Teams haben bei der Anmeldung die Möglichkeit, sich auf einen dieser Play-In Slots zu bewerben. Es obliegt den USG Admins, welche Bewerbungen angenommen werden.
  • Welches Team welchen Play-In Slot einnehmen darf, wird in einem Micro-Turnier vor Beginn der nächsten Season ausgetragen. Dieses Turnier ist der Super Smash Saturday!
  • Die ersten beiden Sieger nehmen die Play-In Slots der 1. Ligen ein. Platz 3 und 4 des SSS nehmen die Play-In Slots der 2. Ligen ein, usw.
  • Können Play-In Slots nicht besetzt werden, rückt ein Team aus der niedrigeren Liga in diesen Slot.
§ 2.1.2 Ablauf der USG League
  • Nach Einteilung der Teams auf die Ligen wird jedes Team innerhalb seiner Liga einmal gegen jedes andere Team in seiner Liga antreten. Die Begegnungen beinhalten drei Spiele, wovon alle drei Spiele gespielt werden müssen - es ist kein „Best of 3“.
    • Es gibt pro Spieltagsbegegnung 3 Punkte, die für die Tabelle erspielt werden können.
    • Bsp:
      • 1. Spiel: Team A 3:5 Team B
      • 2. Spiel: Team A 7:6 Team B
      • 3. Spiel: Team A 4:1 Team B
    • Endergebnis: Team A 2:1 Team B (14:12 Tore)
    • Team A erhält 2 Punkte für die Tabelle und Team B 1 Punkt.
  • Welches Team am Ende der Season die meisten Punkte innerhalb seiner Liga hat, gewinnt somit die Season seines Ligastrangs.
  • Nach Beendigung der League wird anhand des erreichten Tabellenplatzes ermittelt, ob und in welchem Cup ein Team mitspielt (Siehe hierzu §§ 2.2 und 2.3).
  • Zu Beginn einer neuen Season bleiben die Teams (sofern sie sich zur neuen Season anmelden) in ihrer erreichten Liga (Auf- und Abstieg möglich) und werden nicht neu eingeteilt.
§ 2.1.3 Eintritt neuer Teams in neuer Season
  • Zu Beginn einer neuen Season ist es neuen Teams möglich, der League beizutreten. Diese werden gleichmäßig auf die Ligastränge aufgeteilt und starten in den untersten Ligen.
§ 2.1.3.1 Seasonpause
  • Sollte sich ein bis Seasonende teilnehmendes Team an einer neuen Season nicht registrieren, so wird es an der Season nicht teilnehmen. Alle nachfolgenden Teams rücken dadurch eine Platzierung hoch (Aufstieg in höhere Liga möglich).
§ 2.1.3.2 Eintritt alter Teams nach Seasonpause
  • Sollte ein Team nach einer Seasonpause der USG League wieder beitreten wollen, so wird es wie ein neues Team nach § 2.1.3 behandelt und starten in den untersten Ligen. Die Accounts und Teams in der USG bleiben allerdings bestehen und werden nicht gelöscht.
§ 2.1.4 Preise und Titel der USG League
  • Jeder Ligastrang hat seinen eigenen Preispool (jeweils 50% des Gesamtpreispools der USG League)
  • Die Aufteilung der Preispools für die USG League ist wie folgt gestaffelt:
    • 1. Platz Liga A/B: jeweils 50 %
    • 2. Platz Liga A/B: jeweils 30 %
    • 3. Platz Liga A/B: jeweils 20 %
  • Jeweils das erste Team der Ligatabellen aus einem Ligastrang erhält einen Titel, z.B. „USG League Champion Season 1“. Diesen Titel bekommt jeder Spieler aus dem jeweiligen Team für sein USG Spielerprofil.
§ 2.2 USG Unity Cup
  • Der USG Unity Cup ist ein Turnier im K.O.-System. Er wird nach Beendigung der USG League stattfinden. Hier werden Teams aus der USG League beider Ligastränge aus allen Ligen nach dem Zufallsprinzip gegeneinander antreten. Aus organisatorischen Gründen ist es allerdings nur möglich, dass der Einzug in den USG Unity Cup gestaffelt erfolgt (die ersten 8, 16, 32, 64, usw. Teams aus beiden Ligasträngen).
  • Sollten Teams, die sich für den USG Unity Cup qualifiziert haben, die Teilnahme ablehnen, werden andere Teams aus der USG League eingeladen. Welche Teams in diesem Fall eingeladen werden, entscheiden die Admins der USG.
§ 2.2.1 Ablauf des USG Unity Cups
  • Bis zum Viertelfinale werden alle Begegnungen des USG Unity Cups im Best of 3 ausgetragen. Das Viertelfinale und Halbfinale werden im Best of 5 gespielt. Das Finale sowie das Spiel um Platz 3 werden Best of 7 Begegnungen sein.
  • Die Begegnungstermine ab dem Viertelfinale werden von den USG Organisatoren vorgegeben. Die Begegnungstermine davor werden wie bei den USG League Spieltagen (Donnerstag-Dienstag) unter den Teams ausgemacht.
§ 2.2.2 Preise und Titel des USG Unity Cups
  • Die Aufteilung des Preispools für den USG Unity Cup ist wie folgt gestaffelt:
    • 1. Platz: 60 %
    • 2. Platz: 25 %
    • 3. Platz: 15 %
  • Das Gewinnerteam des USG Unity Cups erhält den Titel „USG Unity Cup Champion Season X“. Die Halbfinalisten bzw. Finalisten erhalten den Titel „USG Unity Cup Finalist Season X“. Jeder Spieler aus den jeweiligen Teams bekommt den zutreffenden Titel nach Abschluss des USG Unity Cups für sein USG Spielerprofil freigeschaltet.
§ 2.3 USG Elite Cup
  • Für den USG Elite Cup qualifizieren sich jeweils die ersten acht Teams der 1. Ligen aus beiden Ligasträngen aus der USG League. Sollten Teams, die sich für den USG Elite Cup qualifiziert haben, die Teilnahme ablehnen, werden andere Teams aus der USG League eingeladen. Welche Teams in diesem Fall eingeladen werden, entscheiden die Admins der USG.
§ 2.3.1 Ablauf des USG Elite Cups
  • Der USG Elite Cup findet in zwei Phasen statt. Die erste Phase wird eine Gruppenphase mit vier Gruppen á vier Teams sein. Die Einteilung in diese Gruppen wird nach dem Zufallsprinzip erfolgen. In dieser Phase wird jedes Team einmal gegen jedes andere Team seiner Gruppe spielen. Der Begegnungsablauf sowie die Punkteverteilung sind gleich der USG League (3 Spiele pro Begegnung, jeder Sieg ein Tabellenpunkt). Die ersten zwei Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die zweite Phase des USG Elite Cups.
  • Die zweite Phase wird im K.O.-System stattfinden. Das Viertelfinale sowie das Halbfinale werden im Best of 5 ausgetragen. Das Finale und das Spiel um Platz 3 werden, wie im USG Unity Cup, Best of 7 Begegnungen sein.
  • Die Begegnungstermine der zweiten Phase werden von den Organisatoren der USG vorgegeben. Die Begegnungstermine davor werden wie bei den USG League Spieltagen (Donnerstag-Dienstag) unter den Teams ausgemacht.
§ 2.3.2 Preise und Titel des USG Elite Cups
  • Die Aufteilung des Preispools für den USG Elite Cup ist wie folgt gestaffelt:
    • 1. Platz: 60 %
    • 2. Platz: 25 %
    • 3. Platz: 15 %
  • Das Gewinnerteam des USG Elite Cups erhält den Titel „USG Elite Cup Champion Season X“. Die Halbfinalisten bzw. Finalisten erhalten den Titel „USG Elite Cup Finalist Season X“. Jedes Team, welches sich für den USG Elite Cup qualifiziert, erhält den Titel „USG Elite Cup Herausforderer Season X“. Jeder Spieler aus den jeweiligen Teams bekommt den zutreffenden Titel nach Abschluss des USG Elite Cups für sein USG Spielerprofil freigeschaltet.

§ 3 Begegnungs- und Spielregeln

  • Die Begegnungen der USG Season werden generell im 3 vs. 3 ausgetragen.
  • Mutatoren werden auf Rocket League Standard gestellt.
  • Die Spielzeit beträgt 5 Minuten pro Spiel.
  • Als Map wird ausschließlich das Champions Field (Day/Tag) gewählt.
  • Es darf ausschließlich ein EU-Server gewählt werden.
  • Host ist immer das Heimteam (siehe § 3.5).
§ 3.1 Spielversion
  • Gespielt wird Rocket League in der aktuellsten Version.
§ 3.2 Entscheidung bei Punktegleichstand am Ende einer Season/Gruppenphase
  • Sollte zwischen mehreren Teams Punktegleichstand herrschen, zählt die Tordifferenz.
  • Sollte auch die Tordifferenz gleich sein, wird die Anzahl aller erzielten Tore betrachtet.
  • Sollte auch die Anzahl der Tore gleich sein, so wird die Anzahl der Punkte aus den jeweiligen Direktbegegnungen herangezogen.
§ 3.3 Zeiträume
  • Jeder Spieltag umfasst einen Zeitraum von 6 Tagen (Donnerstag - Dienstag), um die Begegnung/die Spiele auszutragen (Ausnahmen sind die Begegnungen des USG Unity Cups ab dem Viertelfinale sowie die zweite Phase des USG Elite Cups). Beide Teams müssen sich an der Terminfindung beteiligen.
  • Am Mittwoch werden die durch die Teams eingetragenen Ergebnisse des Spieltages durch die USG Organisatoren überprüft und veröffentlicht.
  • Sollte ein Team von seinem gegnerischen Team keine Antwort auf Nachrichten bzgl. der Terminabsprache erhalten, so dient der eingetragene (hier vorgeschlagene) Termin als Referenz für die Austragung der Begegnung und ggf. für einen Matchprotest.
  • Sollte es bis zum Ende eines Spieltages (dienstags 23:59 Uhr) zu keiner Einigung gekommen sein, so wird die Begegnung nicht gewertet (0 Punkte und 0 Tore für beide Teams).
  • Sollten beide Teams keinen Termin eintragen, ist der Spieltermin, sofern während des Spieltages keine andere Einigung getroffen wird, dienstags 20:00 Uhr.
§ 3.4 Begegnungsbeginn und -absprachen
  • Vor Beginn des Spieltages (bis Mittwoch, 23:59 Uhr) sollten das Datum und die Uhrzeit des Spieltermins abgesprochen sein.
  • Diese Informationen werden über die Spieltaganmeldung auf der Website https://united-series.de/spieltag-anmeldung eingereicht.
  • Die Teamleiter erhalten am Mittwoch um 12:00 Uhr eine Erinnerungs-E-Mail, falls sie die Daten für die kommende Begegnung noch nicht eingetragen haben.
  • Die frühestmögliche Eingabe der Informationen für den kommenden Spieltag ist Donnerstag (0:00 Uhr) des aktuellen Spieltages.
  • Die späteste Eingabe der Informationen für den kommenden Spieltag ist Dienstag (19:59 Uhr) des kommenden Spieltages.
§ 3.5 Ergebniseintragung
  • Das Ergebnis sollte am besten nach der Begegnung, jedoch spätestens mittwochs 6:00 Uhr, durch beide Teams eingetragen werden. Sollte ein Team kein Ergebnis eintragen, so verliert es das Anrecht auf einen Matchprotest.
  • Sollte ein Ergebnis unvollständig eingetragen worden sein (z.B. 1:? oder ?:5), so kann dieses Ergebnis nicht berücksichtigt werden.
  • Sollte ein Ergebnis von beiden Teams unvollständig eingetragen worden sein, so fällt das Spiel aus der Wertung und wird als 0:0 betrachtet.
  • Das Scoreboard / die Ergebnisliste jeder Partie muss als Screenshot festgehalten werden und muss bei Nachfrage den USG Organisatoren vorgelegt werden. Der Screenshot kann optional bei der Ergebniseintragung hochgeladen werden.
  • Die Screenshots sind bis 14 Tage nach der Begegnung aufzubewahren.
§ 3.6 Matchprotest
  • Der Matchprotest muss bis zum Ende des betroffenen Spieltages eingereicht werden. Ausführliche Gründe zum Matchprotest müssen hierbei angeführt sein. Sollte der Matchprotest nach diesem Zeitpunkt eingereicht werden, sind die USG Organisatoren nicht dazu verpflichtet, diesen Protest anzunehmen. Screenshots, Videos, etc. müssen über die Kommunikationswege (Screenshots in den Spieltag-Chat, Videos per Mail an kontakt@united-series.de) als Beweis vorgelegt werden. Ein Matchprotest wird im Menü der Spieltaganmeldung eingereicht (Button am Ende der Seite).
§ 3.7 Spieleranzahl und Spielen in Unterzahl
  • Die Spieleranzahl entspricht der im Format der USG Season festgelegten Anzahl der Spieler, also insgesamt 6 Spieler (3 vs. 3).
  • Sind bei einer Begegnung nicht genügend Spieler anwesend, obliegt es den Teamleitern, eine Lösung auszuhandeln. Sollte ein neu eingetragener Spieler noch gesperrt sein, kann er nach Absprache und Zustimmung des gegnerischen Teamleiters bereits vorzeitig antreten. Dies muss im Chat der Spieltaganmeldung nachvollziehbar sein.
  • Ein Spiel in Unterzahl ist aber grundsätzlich möglich.
§ 3.7.1 Auswechseln von Spielern in einer Begegnung (Sub)
  • Das Auswechseln von Spielern während einer Begegnung ist grundsätzlich gestattet. Jedes Team darf bei einer Begegnung einen Sub dabeihaben. Dieser darf sich während der Begegnung auch in der Lobby aufhalten.
§ 3.8 Verlassen während des Spieles
  • Das laufende Spiel darf grundsätzlich nicht von den Spielern verlassen werden. Die Spiele sind grundsätzlich alle zu Ende zu spielen. Erst nach einer vollendeten Begegnung kann, falls notwendig, Matchprotest eingereicht werden.
  • Sollten ein oder mehrere Spieler die Begegnung vorzeitig verlassen und der Gegner hierzu einen Matchprotest einlegen wollen, so ist ein Videobeweis der Missachtung dieses Paragraphens zu liefern.
  • Ein "Rage-Quit" führt zum Verlust des Anrechts auf einen Matchprotest.
§ 3.9 Nichterscheinen des Gegners
  • Sollte zum vereinbarten Zeitpunkt der Begegnung das gegnerische Team nicht anwesend sein, so ist das anwesende Team verpflichtet, 15 Minuten zu warten und im Chat der Spieltaganmeldung nachzufragen (es muss in diesem Chat nachvollziehbar sein).
  • Das nicht erschienene Team muss bei wiederholtem Nichterscheinen mit Strafen gem. § 4ff. rechnen.
§ 3.10 Cheats, Bugs & Modifikationen
  • Zusatzprogramme, die verändernd ins Spielgeschehen eingreifen, sind verboten und werden mit sofortigem Ausschluss des Teams bestraft. Das Nutzen von Bugs, Exploits und Modifikationen ist verboten.
§ 3.11 Absprachen
  • Absprachen, die das System der USG manipulieren wie z.B. absichtliches Verlieren, sind untersagt und werden mit Strafen gem. § 4ff. geahndet.
§ 3.12 Spielplanung
  • Alle Handlungen, die zum Spielablauf im Rahmen des Spieltags führen, werden als Spielplanung bezeichnet. Mutwilliges Behindern oder Verzögern der Spielplanung wird nach Ermessen der USG Organisatoren geahndet.
§ 3.13 Auskunftspflicht
  • Im Rahmen der Auskunftspflicht muss der Gegner so früh wie möglich, spätestens unmittelbar vor dem Beginn der Begegnung über alle Abweichungen vom Reglement informiert werden und um Einverständnis gebeten werden. Eine Verletzung der Auskunftspflicht wird nach Ermessen der USG Organisatoren geahndet.
§ 3.14 Dokumentation des Spielbetriebs
  • Beide Teams sind verpflichtet, die gem. § 3.5 erstellten Screenshots mindestens 14 Tage aufzubewahren. Diese sind bei Anfrage der USG Organisatoren vorzulegen. Dies dient unter anderem der Ergebnisbestätigung im Zweifelsfall oder der Abhandlung von Matchprotesten.
§ 3.15 Casten von USG Begegnungen
  • Das Casten von USG Begegnungen ist den von den USG Organisatoren bestimmten Castern vorbehalten.
  • Ob und welchem Caster dieser Vorbehalt zugesprochen wird, ist die Entscheidung der USG Organisatoren.
  • Die USG Organisatoren behalten sich das Recht vor, einzelnen Begegnungen zum Zwecke von Teststreams beizutreten.
  • Eine Zustimmung der teilnehmenden Spieler ist nicht erforderlich.
§ 3.15.1 Casten eigener Spiele
  • Das Casten eigener Spiele ist erlaubt, sofern die Begegnung nicht ohnehin schon von der USG gecastet/gestreamt wird.
  • Es muss bereits im Spieltagschat angekündigt werden, dass die Begegnung von einem Caster übertragen wird. Hierzu ist eine Zustimmung beider Teams notwendig. Sollte ein Team dem Cast nicht zustimmen, darf das Spiel zwar übertragen werden, aber nur von einem spielenden Spieler und keiner dritten Person.
§ 3.15.2 Streamen eigener Spiele
  • Das Streamen eigener Spiele ist ohne Absprache mit dem Gegner gestattet, sofern kein weiterer Account dafür in der Lobby anwesend ist (also kann nur ein spielender Spieler streamen).
§ 3.15.3 Beitritt eines Coaches
  • Sollte ein Team einen Coach haben, so kann dieser der Begegnung beiwohnen. Dies muss vorher im Spieltagschat angekündigt werden. Eine Zustimmung ist nicht erforderlich. Der Coach darf nicht ins Spielgeschehen eingreifen.
§ 3.16 Serverwahl
  • Das Heimteam stellt den Server (Servername und Serverpasswort) ein. Dies ist zwingend bei der Spieltaganmeldung anzugeben. Das Heimteam ist für die Begegnungseinstellungen verantwortlich. Das Heimteam steht in der Begegnungsliste links.
§ 3.17 Verbindungsabbruch vom Server oder technische Probleme
  • Sollte ein Spieler vor einem Spiel aus der Lobby fliegen (z.B. Spielabsturz), so wird die Begegnung pausiert, bis der Spieler wieder da ist.
  • Sollten ein oder mehrere Spieler während eines Spiels vom Server fliegen, so haben der Spieler oder die Spieler die Möglichkeit, sofort wieder zu joinen. Sollte dies nicht möglich sein, so muss das Spiel in Unterzahl zu Ende gespielt werden. Beim Joinen der rausgeflogenen Spieler ist ein Joining-Lag zu akzeptieren.
  • Die Spieler haben selbst Sorge zu tragen, dem Server wieder beizutreten. Sollte dies nicht möglich sein, können die Spieler bis spätestens 15 Minuten nach der Unterbrechung ausgewechselt werden. Der Wechsel ist erst im nächsten Spiel erlaubt. Der oder die ausgewechselten Spieler dürfen in der laufenden Begegnung nicht mehr eingewechselt werden.
§ 3.18 Spiel-Aufteilung
  • Es müssen alle drei Spiele gespielt werden (es gelten die Ausnahmen in den K.O.-Phasen des USG Unity Cups und des USG Elite Cups).
  • Ein Wechsel der Farben (Orange/Blau) ist optional und muss nur auf Wunsch vorgenommen werden.
§ 3.19 Servereinstellungen
  • Der Server muss mit folgenden Einstellungen des Mutators eingestellt sein:
    • Map: Champions Field (Day/Tag), Spielzeit: 5 Minuten, Mutatoren auf Rocket League Standard, EU-Server.
  • Die korrekten Einstellungen sind vor jedem Spiel-Beginn von beiden Teams zu überprüfen und bei Missachtung direkt zu kommunizieren. Sollte eine direkte Kommunikation nicht möglich sein, so kann die Lobby verlassen werden, um auf den Missstand aufmerksam zu machen.
  • Ein gespieltes Spiel gilt als von beiden Teams akzeptiertes Spiel in Bezug auf die Servereinstellungen.

§ 4 Strafenkatalog

  • Die höchstmögliche Strafpunktzahl für eine Begegnung gegen ein Team beträgt 3:0 (9:0 Tore).
  • Jedes Team darf sich während der Season maximal 2 Strikes erlauben. Der 3. Strike bedeutet einen sofortigen Ausschluss aus der USG Season (dies beinhaltet die League sowie beide Cups).
    • Wann es zur Aussprache eines Strikes kommt und wann eine höhere Strafe angesetzt wird, liegt im Ermessen der USG Organisatoren.
  • Wenn die USG Organisatoren es für gerechtfertigt halten, können sie auch zwei Strikes für ein Vergehen aussprechen.
§ 4.1 Fehlende Spielerdaten
  • Spieler, die an der USG teilnehmen, müssen an der USG angemeldet sein. Passiert dies nicht, ist der Spieler nicht spielberechtigt.
§ 4.2 Namenstausch bzw. gesperrter Spieler spielt mit anderem Account
  • Jedes Spiel, an dem der Spieler teilnimmt, wird gegen sein Team mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl gewertet.
§ 4.3 Team tritt zur Begegnung nicht an
  • Das nicht angetretende Team verliert jedes betreffende Spiel mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl.
  • Bei Nicht-Antritt dreier Begegnungen erfolgt zwar kein sofortiger Ausschluss aus der laufenden Season, allerdings ist dieses Team für die nächste Season gesperrt.
§ 4.4 Team verlässt ohne Grund die Begegnung
  • Das Team, welches die Begegnung ohne Grund verlässt, verliert jedes Spiel der Begegnung mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl.
§ 4.5 Bewiesenes Cheaten während eines Spiels
  • Es folgt eine sofortige Disqualifizierung aus der laufenden Season für das Team und das Team verliert jede folgende Begegnung mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl.
§ 4.6 Bewiesenes Cheaten außerhalb der USG
  • Es folgt der sofortige Ausschluss aus der laufenden Season für den Spieler.
§ 4.7 Beleidigungen innerhalb und außerhalb der USG
  • Der Spieler kann eine Sanktion von den USG-Organisatoren ausgesprochen bekommen. Welche Sanktion angewandt wird, ist Entscheidung der USG-Organisatoren. Dies gilt für Beleidigungen innerhalb und außerhalb der USG.
§ 4.8 Bugusing
  • Jedes Spiel, in der Bugusing nachgewiesen werden kann, wird mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl gewertet.
  • Die Einschätzung von Bugusing liegt im Ermessen der USG Organisatoren.
§ 4.9 Manipulierende Absprachen
  • Die Begegnung fällt aus der Wertung.
§ 4.10 Spielen in zwei Teams
  • Spielt ein Spieler in zwei Teams, so wird dieser Spieler aus der USG disqualifiziert.
§ 4.11 Spielen mit nichtspielberechtigten Spielern
  • Spielt ein Team mit nicht spielberechtigten Spielern ohne ausdrückliche Erlaubnis des gegnerischen Teamleiters, verliert dieses Team jedes Spiel, an dem der nichtspielberechtigte Spieler teilnimmt, mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl.
§ 4.12 Teamauflösung/Austritt/Disqualifikation
  • Begegnungen von Teams, die sich während einer Season z.B. auflösen, werden mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl gewertet. Dies gilt nicht für bereits gespielte Begegnungen, diese Ergebnisse bleiben bestehen, sofern das Ergebnis 3:0 (9:0 Tore) übersteigt. Sollte die Tordifferenz von gespielten Spielen 3:0 (9:0 Tor) nicht erreicht worden sein, wird das Ergebnis dementsprechend angepasst. Ergebnisse werden nur positiv und nicht negativ verändert. Die Teams werden nicht gelöscht. Während der laufenden Season bleibt dieses Team (mit Vermerk "disqualifiziert") in der Liga. Zu Beginn der neuen Season rücken alle folgenden Teams einen Platz nach oben (Aufstieg möglich).
§ 4.13 Falsche Lobby/Server Einstellungen
  • Stellt das Heimteam die Lobby/den Server falsch ein und korrigiert die Einstellungen nicht "sofort" auf Hinweis des Gastteams, verliert das Heimteam die Spiele, in denen die Lobby/der Server falsch eingestellt waren, mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl.
§ 4.14 Spielereintritt während des Spiels
  • Tritt ein außenstehender Spieler während eines Spiels der Lobby/dem Server bei und verlässt diese nicht umgehend, so wird das Spiel für das dem außenstehenden Spieler zugehörige Team mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl gewertet.
  • Die USG Organisatoren behalten sich vor, als Zuschauer der Lobby/dem Server beizutreten.
§ 4.15 Kick von Gegenspielern
  • Absichtliche Kicks von Gegenspielern werden gegen das kickende Team mit der höchstmöglichen Strafpunktzahl für alle betreffenden Spiele gewertet.
§ 4.16 Nicht erfasste Vergehen
  • Sonstige Vorkommnisse werden nach Ermessen der USG Organisatoren behandelt.
§ 4.17 Dauerhafte Bannung
  • Sollte ein Team erhebliche Probleme bringen oder in mehr als einer Season disqualifiziert werden, können die USG Organisatoren eine dauerhafte Bannung aus der USG aussprechen.

§ 5 Die USG Organisatoren

  • Die USG Organisatoren sind André Oberdieck (Gamingapparat) und Marven Thieme (LordMcAwesome19).
  • Die USG Organisatoren behalten sich vor, Regeln während der Season hinzuzufügen, abzuändern oder zu löschen.
  • Bei Problemen, Fragen oder sonstigen Anliegen, wird sich ausschließlich an die Kommunikationswege (siehe §6) gewendet.
  • Auskünfte Dritter sind nicht offiziell.

§ 6 Kommunikationswege


§ 7 Preispool

  • Der Preispool wird von den USG Organisatoren und Sponsoren der USG gestellt.
  • Die Gewinnausschüttung der Preispools aus den einzelnen Events ist den §§ 2.1.4, 2.2.2 und 2.3.2 zu entnehmen.
  • Die Gewinnausschüttung erfolgt ausschließlich in € (Euro).
    • Die Gewinnausschüttung erfolgt ausschließlich erst nach Ende des jeweiligen Events.
    • Die Gewinnausschüttung erfolgt an den Teamleiter. Die teaminterne Verteilung ist Sache des Teams.
    • Eine vorherige Auszahlung ist nicht möglich.
  • Die Gewinnausschüttung geht an die rechtmäßigen Gewinner, welche von den USG Organisatoren benannt werden.
  • Die Freischaltung der Titel erfolt wie in den §§ 2.1.4, 2.2.2, 2.3.2 beschrieben.

§ 8 Rechtliches

  • Die USG Organisatoren empfangen keinerlei Bezahlung für die Erstellung und Verwaltung der USG. Sie erhalten kein Geld für irgendwelche Werbung. Die Finanzierung erfolgt aktuell durch eigene Gelder.
  • Dieses Turnier wird ohne Kooperation mit Psyonix durchgeführt und ist daher kein offizielles Rocket League Turnier.
  • Dieses Regelwerk darf zur Erstellung anderer Turniere übernommen und umgeschrieben werden. Einzig und allein die Bezeichnungen USG, USG League, USG Unity Cup und USG Elite Cup sind zwingend abzuändern.

Stand: 25.11.2020